Vody sucht standhafte Menschen mit Hundeverstand

1eefb950-0358-4739-8f80-b160809988d3
1eefb950-0358-4739-8f80-b160809988d3

press to zoom
f6321ade-5dfe-4800-9c78-39f054e8e22a
f6321ade-5dfe-4800-9c78-39f054e8e22a

press to zoom
f02bdfbb-aca2-42b4-a9d2-3e4b3c9e727f
f02bdfbb-aca2-42b4-a9d2-3e4b3c9e727f

press to zoom
1eefb950-0358-4739-8f80-b160809988d3
1eefb950-0358-4739-8f80-b160809988d3

press to zoom
1/4

Vody (geb. Oktober 2018), hat eine bewegte Vergangenheit, in der er schwer gebissen hat. Er wurde bedrängt und verletzte einem Mann beide Unterarme schwer. Was ihm davon geblieben ist, ist eine enorme Skepsis gegenüber Fremden, die ihm zu nahe kommen. Daher muss er draußen immer einen Maulkorb tragen und an der Leine geführt werden, denn er ist groß und kräftig und springt Menschen schon mal in Eigeninitiative an die Gurgel, wenn ihm etwas nicht passt.

Seine Kehrseite ist eine große Offenheit gegenüber vertrauten Menschen und ein enormer Charme auch sehr strengen Hündinnen gegenüber. Sie lieben ihn nahezu alle, auch die unverträglichen und impulsiven, denn er ist souverän und deeskalierend. Darin liegt seine große Stärke.

Im Tierheim hat er nun gelernt, dass er nicht mehr bedrängt wird. Seit Jahren ist er Vorfallfrei. Wir wissen aber, dass das Erlebte fest in seinem hübschen Kopf verankert ist und dass er beim Tierarzt, gegenüber unsympathischen Menschen oder bei Triggern wieder und sehr heftig nach vorne gehen würde.

Wo sind die Menschen für Vody, die weiterhin sanft mit ihm arbeiten und ihm auf jeden Fall die Zeit geben, die er braucht?