Lisa unser sanfter "Riese"

Lisa unserere 6jährige Herdenschutzhündin (Kaukasiermix) hatte ja nur Pech in ihrem bisherigen Leben. Geboren in Ungarn, als Kettenhund gehalten, ihre Ohren wurden ihr kaltblütig abgeschnitten. Lisa musste jahrelang mit Entzündungen im Ohr kämpfen...es ist nicht vorstellbar, was sie erleiden musste. Bis sie eines Tages Eva Nemeti vom Puli Tierschutzverein rettete. Lisa kam Anfang Dezember zu uns ins Tierheim und kämpfte immer wieder mit schmerzhaften Ohrenentzündungen. Mehrfach wurden auch die Ohren unter Narkose gereinigt und behandelt. Leider ohne den von uns gewünschten Erfolg. Daher entschied das Chirurgenteam zusammen mit uns, dass es das Beste für Lisa wäre, wenn wir eine TECA Total Ear Canal Ablation durchführen, damit Lisa endlich schmerzfrei durchs Leben "galoppieren" darf. Lisa war nun eine Zeit lang auf einer Pflegestelle, nun muss Lisa aber wieder zurück ins Tierheim. Was andere Hunde betrifft, ist Lisa sehr wählerisch. Wir sagen nicht dass sie komplett unverträglich ist, aber ein Einzelplatz wäre für sie besser. Ein gut eingezäuntes Grundstück wäre auch sehr wichtig. Lisa ist eine sehr ruhige, liebenswerte Hündin, die Kuschel- und Streicheleinheiten genießt. Sie geht auch brav an der Leine. Übermäßiger Jagdtrieb ist nicht vorhanden also wenn ein Rebhuhn in der Wiese aufsteigt oder vorbeihuscht, schaut sie natürlich, aber macht jetzt keine Anstalten, dass sie dem hinterherhetzen möchte. Ob sie mit Katzen verträglich ist, können wir leider nicht sagen, dafür haben wir nicht die Möglichkeit dies zu testen.  Kinder kennt sie, sie ist aber keine Hündin, die mit Kindern gerne spielt. Sie hat dann doch lieber ihre Ruhe.